Über uns

Über uns

Die Musikgesellschaft Murgenthal
 
musiziert in Harmoniebesetzung und mit 32 Mitgliedern in der 3. Stärkeklasse. Wir sind ein Dorfverein, welcher das Schwergewicht auf Geselligkeit, Auftritte im Dorf und gemeinsames Musizieren legt. Zwar besuchen wir nach Möglichkeit regelmässig die kant. und eidg. Musikfeste und auch jedes Jahr einen Musiktag, hingegen streben wir nicht Spitzenplätze um jeden Preis an. So versuchen wir, den Probenaufwand mit unseren ordentlichen Proben am Freitag sowie Zusatzproben am Dienstag während ca. 2 Monaten vor einem Fest oder Konzert in einem vertretbaren Rahmen zu halten.
Nachdem wir bisher an den Musikfesten in der E-Musik angetreten sind, haben wir es am kant. Musikfest 2013 In Aarburg erstmals in der Kategorie "U-Musik Unterstufe" versucht und auf Anhieb einen 4. Platz erspielt. Am Eidg. Musikfest 2016 in Montreux haben wir soger den 2. Platz in der U-Musik Unterstufe geschafft!

Geschichte und Fakten

Gründung
 
Im Jahre 1878 wurde auf Anregung des berühmten Murgenthalers, KKdt Arnold Künzli, eine "Blechmusik" ins Leben gerufen. Eine Gründungsakte aus dem Jahr 1878 ist nicht mehr auffindbar, vermutlich verschwanden die ersten Protokolle anlässlich eines Brandes des sogenannten "Rikner Armenhauses" in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts. Nach den frühesten Überlieferungen existierten um 1890 eine "Musikgesellschaft Ryken" und eine "Harmonie Glashütten". Am 16. Mai 1897 löste sich die Musikgesellschaft Ryken auf, die Instrumente wurden versteigert und der Erlös gleichmässig unter die Mitglieder verteilt. Wie schon 1878 wurde aber auf Anregung von Oberst Arnold Künzli bereits am 25. Juli des selben Jahres die "Musikgesellschaft Murgenthal" gegründet. Oberst Künzli bezahlte die Instrumente (250 Franken) und den Dirigenten für ein ganzes Jahr.
vordere Reihe v.l.: Wilhelm Ruf-Schweizer (1869), Johann Künzli-Müller, Gottlieb Plüss-Ott (1859), Otto Ruf-Künzli (1856)hintere Reihe v.l.: Emil Ruf (Jakobs, Schuhmacher), Adolf Ruf-Studer (1864), Arnold Ruf-Sollberger
vorderste Reihe (liegend): Künzli Fritz (Ammefritz, Weid), Plüss Gottfried, Murgenthal, Plüss Theodor (Sohn von Lehrer Carl Plüss, Gamper)2. Reihe: Müller Gottlieb (Köbi Gottlieb), Plüss Traugott (Hausitroli, Felli), Künzli Emil, Künzli Hans (Lochhans, Glashütten), Richard (Dirigent, Wynau), Furrer Adolf (Knecht bei Oberst Künzli), Plüss Hans (Stöckli Hans, Winkel, später Rothrist), Künzli Fritz (Kaminfeger, Junkern), Künzli Gottfried (Peyerladen, Murgenthal)3. Reihe: ???, Plüss Albert (Fabrikhaus), Künzli Gottfried (Wirt Rössli Riken), Roth Paul (Friedrichstrasse), Weber Gottfried, Furrer Gottfried (Moosmatt), Born (Mätteli), Künzli Samuel (Deckersami)4. Reihe: Häme Jakob (Rank), Lemp (Spengler), Plüss Gottfried (Winkel), Egger (Wirt Löwen Glashütten), Ruf Emil (Joggeli Emil), Siegrist Gotthard (Förster), Plüss Otto (Fabrikhaus)
2017 -
1998 - 2017              
1984 - 1998
1982 - 1984
ca. 1975 - 1982
ca. 1974 - 1975
ca. 1971 - 1974
ca. 1968 - 1971
ca. 1965 - 1968
ca. 1940 - 1965
ca. bis       1940
3. Juni 1956           
30./31. Aug. 1958
1971
1978
28.-30. August 1992
5.-7. Sept. 2003
Durchführung des aarg. kant. Musiktages in Murgenthal
80-Jahr-Feier mit Neu-Uniformierung
Total-Neuinstrumentierung
100-Jahr-Feier mit Neu-Uniformierung
Fahnenweihe
125-Jahr-Feier mit Neu-Uniformierung
Sebastian Smolyn
Hans Kurth
Martin Zimmerli
Anton Neumärker
Rudolf Läderach
Martin Müller
Alois Kisling
Martin Müller
Herr Gloor
Hans Bärtschiger
Jakob Bärtschiger
Hier sind unsere Musikantinnen und Musikanten
...und hier ist der Vorstand...
Die Geschichte der MGM
Statuten aus dem Jahre 1904 als pdf